Die „Social-Media-Experten“ in Unternehmen sind oft die „Lauten, die Kreativen, die Künstler“, immer in Kommunikation mit der Außenwelt, mit den Interessierten, den Aktiven, den coolen Leuten im Netz – und all diese Vorurteile stimmen wohl. Die Ergebnisse sind meist nicht sofort messbar, sondern es geht um Stimmungen, Meinungen, Imageaufbau-und Pflege. Es gibt nicht „Das social media“, sondern verschiedene Arten des medialen Sozialverhaltens. Die richtige Klaviatur zu spielen, in den verschiedenen Kanälen, wie Instagram, Facebook, Twitter, etc…das ist die Kunst, die im besten Falle zu erhöhter Aufmerksamkeit führt und auch durch die Suchmaschinen erkannt und belohnt wird.